Skiverbund Arlberg

Der Arlberg ist seit ca. 100 Jahren mit dem Skilauf verbunden und wird nicht umsonst als “die Wiege des Skilaufs” bezeichnet. Vielleicht macht gerade diese Verbundenheit mit dem Skifahren und der Bergwelt das Besondere aus.
Die Arlberger haben es verstanden, sich eine gewisse Ursprünglichkeit und den Respekt vor der Natur zu bewahren ohne auf Fortschritt zu verzichten. Das zeigen zahlreiche Auszeichnungen, die das Skigebiet jährlich verliehen bekommt.

Foto: Tourismusverband Warth-Schröcken

Der Arlberg ist eines der schneesichersten Gebiete in den Alpen. Ergänzend sorgen moderne Beschneiungsanlagen für beste Pistenverhältnisse von Ende November bis Mai

Für viele ist der Arlberg das Nonplusultra für anspruchsvollen Wintersport.
Geboten wird eine fantastische Arena, die dem Skisportler einfach alles bietet

Es erwarten Sie zwischen 1.300 und 2.800 Höhenmeter 94 modernste Bahnen und Lifte, viele mit den am Arlberg erfundenen Sitzheizungen, 25 Ski-Förderbänder in den Kinderland- bzw. Anfängerbereichen, 340 km Skiabfahrten in allen Schwierigkeitsgraden und 200 km Tiefschneeabfahrten.

DIE NEUE VERBINDUNG.
190 Kilometer Pistenabfahrten.

Der Auenfeldjet verbindet die zwei Skigebiete Lech Zürs und Warth-Schröcken. Mit gesamt 47 Liften und Bahnen sowie 190 Kilometer Pistenabfahrten entsteht so das größte Skigebiet in Vorarlberg.

  Keine Reisetermine